Deine Fragen zum Mooncup

Ich bin mir unsicher bei der Größe

Als Richtwert können wir folgendes empfehlen. Der Größenunterschied ist bei den meisten Tassen nicht so groß, sodass wir im Zweifelsfall oft die größere Größe empfehlen. Der Tragekomfort ist auch dann noch gegeben und die Tasse hält perfekt dicht.


Kleine Größen:
    Jünger als 30
    Noch keine vaginale Geburt
    Gut trainierte Beckenbodenmuskulatur
    Leichter bis mittlerer Blutfluss

Große Größen:
    Älter als 30
    Schwangerschaft
    Beckenbodenmuskulatur nicht so fit
    Starker Blutfluss (große Tampons notwendig)

Kann ich den Mooncup auf Reisen und öffentlichen Toiletten verwenden?

Wie wird der Mooncup sterilisiert? Was tue ich wenn die Menstruation vorbei ist? Kann ich ein Gleitmittel verwenden? Kann ich den Mooncup auf Reisen und öffentlichen Toiletten verwenden? Solltest du unterwegs sein und auf einer öffentlichen Toilette den Mooncup wechseln müssen, so leere ihn einfach in der Toilette aus und wische ihn mit etwas Toilettenpapier trocken. Danach kann er problemlos wieder eingesetzt werden. Alternativ kannst du den Mooncup mit etwas Wasser aus einer Wasserflasche ausspülen.


Wie wird der Mooncup sterilisiert?

Einfach in Wasser 5-7 Minuten in genügend Wasser kochen oder mit speziellen Sterilisationslösungen behandeln. Bitte achte darauf, dass dein Mooncup nicht in zu wenig Wasser gekocht wird und am Boden des Kochgefäßes aufliegt, da er sonst schmelzen könnte.


Was tue ich wenn die Menstruation vorbei ist?

Den Mooncup einfach 10 Minuten in kochendem Wasser sterilisieren und in den Stoffbeutel geben, der mitgeliefert wird. Dort kann er bis zur nächsten Menstruation verweilen.


Kann ich ein Gleitmittel verwenden?

Um das Einführen am Anfang zu erleichtern kannst du auch ein Gleitmittel verwenden. Bitte verwende auf Wasser basierendes Gleitmittel und keine auf Öl basierenden Substanzen, da diese den Mooncup eventuell beschädigen können.


Wieviel Flüssigkeit passt in den Mooncup?

Der Mooncup kann cirka 13 ml Flüssigkeit aufnehmen und eignet sich daher auch sehr gut für das Tragen über Nacht. Du wirst den Mooncup nicht so häufig wechseln müssen, wie ein herkömmliches Tampon, da er mehr Flüssigkeit aufnehmen kann. Dein Mooncup kann in etwa 3 Mal soviel Flüssigkeit aufnehmen, wie ein Tampon.


Wozu dient der Stiel?

Der Silikonstiel dient in der Eingewöhnungsphase zum Erleichtern des Einsetzens und des Entfernens des Mooncup. Du kannst ihn einfach mit einer Schere kürzen oder ganz abgeschnitten werden. Viele Frauen kommen auch ohne den Stiel sehr gut damit zu recht. Probiere einfach aus, welche Stiellänge für dich optimal ist, indem du den Stiel Stück für Stück kürzt.


Menstruationstassen und Spirale?

Viele Mooncup Nutzerinnen verwenden problemlos den Mooncup zusätzlich zur Spirale. Allerdings gibt es einige Fälle, in denen sich eine Spirale abgelöst hat, möglicherweise bedingt durch anatomische Faktoren (zB eine niedrige Zervix), Lage des Mooncup (zB das Tragen der Mooncup zu hoch) oder einfach, dass die Spirale natürlich vom Körper abgestoßen wurde; einer von zwanzig Spiralen kann generell verrutschen (unabhängig vom  Mooncup), am häufigsten in den ersten 3 Monaten nachdem die Spirale eingesetzt wurde. Das Verrutschen oder Abstoßen der Spirale geschieht dann am häufigsten während der Menstruation.

Wenn du erwägst, den Mooncup neben einer Spirale zu benutzen, so empfiehlt der Hersteller dies mit deinem Frauenarzt zu besprechen, um mögliche anatomische Besonderheiten zu berücksichtigen. Wenn du dich entschieden hast, beides zusammen zu benutzen, dann beachte bitte die folgenden Informationen:

  • Es sollte immer ein Raum zwischen Mooncup und der Zervix (Gebärmutterhals) sein. Wenn du einen niedrig sitzenden Gebärmutterhals hast, dann kann der Mooncup die Spriale eher beeinflussen. Wenn du unsicher bist, wo dein Muttermund sitzt, oder du weitere Informationen benötigst, kontaktiere am besten deinen Frauenarzt.
  • Denke daran, den Mooncup tief in der Vagina zu positionieren
  • Es ist wichtig, immer den leichten Unterdruck zu lösen, bevor du den Mooncup entfernst. Also nicht einfach gerade nach Unten herausziehen, sondern leicht kippen und zusammendrücken, um den leichten Unterdruck zu lösen und dann erst herausziehen.
  • Nach jeder Periode kannst du händisch überprüfen ob der Spiralfaden noch richtig sitzt. Wenn du nicht das Gefühl hast, dass er richtig sitzt,  oder denkst, dass deine Spirale verrutscht ist oder Schmerzen verursacht, so verwende bis zur Prüfung durch deinen Frauenarzt inzwischen jedenfalls  eine andere Form der Verhütung.

Schädigt der Mooncup meine Scheidenflora?

Nein, der Mooncup wird aus allergiearmen Silikon ohne Bleichstoffe, Weichmacher und Duftstoffe hergestellt. Er saugt im Gegensatz zu Tampons keine Flüssigkeit auf und eignet sich daher hervorragend für Frauen mit empfindlicher Haut, Allergien oder Neigung zu Pilzerkrankungen.


Wie groß ist der Mooncup?

Der Mooncup ist nicht viel größer als ein herkömmliches vollgesaugtes Tampon. Er ist 5cm lang, der Stiel misst 2,1cm. Der Durchmesser ist 43mm bei Größe B und 46mm bei Größe A.


Aus welchem Material besteht der Mooncup?

Der Mooncup besteht aus Silikon. Silikon verursacht keine Allergien so wie zum Beispiel. Latex. Silikon ist gut verträglich und wird zum Beispiel auch bei Herzkathedern oder Babyschnullern verwendet. Das Silikon ist nicht flüssig, wie etwa bei Brustimplantaten und daher auch nicht gefährlich.


Kann ich den Mooncup auf Reisen und öffentlichen Toiletten verwenden?

Solltest du unterwegs sein und auf einer öffentlichen Toilette den Mooncup wechseln müssen, so leere ihn einfach in der Toilette aus und wische ihn mit etwas Toilettenpapier trocken. Danach kann er problemlos wieder eingesetzt werden. Alternativ kannst du den Mooncup mit etwas Wasser aus einer Wasserflasche ausspülen.


Kann ich mit dem Mooncup schwimmen?

Ja, der Mooncup kann im Wasser verwendet werden, da er sich im Gegensatz zu Tampons nicht mit Wasser vollsaugt und auch während der Schwimmbewegung völlig dicht bleibt. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Mooncup völlig unsichtbar ist und man nicht mehr darauf achten muss, dass sich eventuell ein Bändchen eines Tampons seinen Weg an der Badehose vorbei bahnt.


Der Mooncup schließt nicht dicht, was mache ich falsch?

Nachfolgend einige Tipps die du ausprobieren kannst, damit die Menstruationstasse besser dicht hält:

  • Kürze den Stiel ganz. Aber vorsicht, dass du ihn nicht zu weit abschneidest und unten ein Loch entsteht. So wird verhindert, dass sich beim Niedersetzen oder anderen Bewegungen der Mooncup noch weiter nach oben schiebt oder verrutscht.
  • Bei der ersten  (und möglicherweise noch zweiten) Anwendung muss sich der Körper erst an die Menstruationstasse "gewöhnen". Klingt zwar etwas seltsam, aber bei vielen Frauen ist der Menstruationscup beim ersten Mal nicht 100%ig dicht und schon bei der zweiten oder dritten Menstruation gibts keine Probleme mehr.
  • Setze den Mooncup etwas tiefer ein und ziehen ihn dann mit der Vaginalmuskulatur nach oben. So rutscht er automatisch an die passenste Stelle. Dies kann auch relativ weit oben liegen und ist von Frau zu Frau je nach Anatomie unterschiedlich.
  • Wenn deine Menstruationstasse in der Nacht nicht gut dicht hält, so hilft es oft sie bereits eine halbe Stunde vorm Schlafengehen einzusetzen, damit sie noch gut durch die Beckenbodenmuskulatur an Ort und Stelle geschoben wird und besser dicht hält.  
  • Versuche etwas Beckenbodenmuskulatur-Training zu machen. Dies hilft in den meisten Fällen. Es fördert den guten Halt des Menstruationscups und ist zudem sehr gesund. Anleitungen dazu kann dir dein Frauenarzt geben oder im Internet gibt es auch viele Infos dazu. ). Diese Muskulatur ist nämlich am wichtigsten dafür, dass die Mondtasse gut sitzt und dicht hält.


Kann ich den Mooncup bei leichter Blutung verwenden?

Ja, der Mooncup saugt nicht wie ein Tampons die Scheidenflüssigkeit auf und kann daher bei leichter Blutung auch schmerzlos und einfach verwendet und entfernt werden.


Wie entferne ich den Mooncup?

Es gibt zwei Probleme die beim Entfernen möglicherweise auftreten können. Zum einen kann es sein, dass sich der Mooncup zu fest angesaugt hat. Dies kommt vor, wenn die kleinen Löcher am oberen Rand verstopft sind. Reinige die Löcher mit einer Nadel und sterilisiere den Mooncup anschließend.

Solltest du Probleme haben den Mooncup zu entfernen, weil er sich nicht mehr greifen lässt, so setzte dich bequem auf die Toilette und presse einfach rhythmisch. Dadurch rutscht dein Mooncup nach unten und du kannst ihn wieder leicht mit den Fingern erreichen. Im Stehen oder Liegen ist der Mooncup schwieriger zu entfernen.


Welche Nachteile hat der Mooncup?

Anfangs kann die Vorstellung den Mooncup zu benützen vielleicht ungewohnt sein. Aber du wirst schnell vom Gegenteil überzeugt sein. Schon nach den ersten paar Anwendungen hat man sich daran gewöhnt und will ihn nicht mehr hergeben.


Kann ich den Mooncup während dem Geschlechtsverkehr drinnen lassen?

Nein. Der Mooncup muss entfernt werden und eignet sich keinenfalls als Verhütungsmittel.


Kann ich den Mooncup in der Nacht verwenden?

Ja! Es ist kein Problem deinen Mooncup in der Nacht zu verwenden. Er kann auch mehr Blut aufnehmen als ein herkömmliches Tampon.


Was passiert wenn ich auf die Toilette gehe?

Im Gegensatz zu Tampons muss man hier nicht auf das "Schnürl" acht geben, da der Stiel (falls noch vorhanden) nicht aus der Scheide rausschaut.